DDR-Geschichtsstätten

Eigene Aufnahmen von Juli 2012, die die Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft der Stasi in Rostock zeigen. Etliche der Opfer litten und leiden unter Ängsten, Panikattacken, Zwangsgedanken bzw. -handlungen, Alpträumen oder sogar unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Diese Erkrankungen lassen sich je nach Einzelfall gut psychotherapeutisch behandeln.
5 Piny27 Obserwujący
Außenaufnahme der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in der Rostocker Hermannstraße 34b. Diese kann man besichtigen.

Außenaufnahme der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in der Rostocker Hermannstraße 34b. Diese kann man besichtigen.

Außenaufnahme der ehemaligen U-Haftanstalt der Stasi in Rostock mit Blick auf vergitterte Fenster der oberen Stockwerke.

Außenaufnahme der ehemaligen U-Haftanstalt der Stasi in Rostock mit Blick auf vergitterte Fenster der oberen Stockwerke.

Weitere Innenaufnahme einer Zelle mit Blick auf das Bett und das Fenster, das nur ein wenig Licht, aber keinerlei Ausblick bietet.

Weitere Innenaufnahme einer Zelle mit Blick auf das Bett und das Fenster, das nur ein wenig Licht, aber keinerlei Ausblick bietet.

Innenaufnahme einer Zelle in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Rostock. Besonderer "Komfort" wie die Toilette kam erst in den 80er Jahren, vorher musste ein Eimer reichen.

Innenaufnahme einer Zelle in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Rostock. Besonderer "Komfort" wie die Toilette kam erst in den 80er Jahren, vorher musste ein Eimer reichen.

Innenaufnahme der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi. Man sieht den Zellentrakt. Oben kann man zu einem weiteren Stockwerk durchblicken.

Innenaufnahme der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi. Man sieht den Zellentrakt. Oben kann man zu einem weiteren Stockwerk durchblicken.

Pinterest
Szukaj